KoJu Aktuell

Sozialaktion der Kojus Illingen, Fischbach & Heiligenwald

Am Samstag, dem 02.09.17, und am Samstag, dem 09.09.17, führten die Kolpingjugenden Fischbach, Heiligenwald und Illingen gemeinsam die Solidaritätsaktion „Helfen Sie uns, anderen zu helfen – Kolpingjugend für Menschen in Not“ durch. Die Aktion war ein Riesenerfolg!

Von den 36 helfenden Kindern (der jüngste Helfer war 11 Jahre!), Jugendlichen und jungen Erwachsenen der drei Kolpingjugenden haben die meisten an beiden Samstagen in der Zeit von 9 - 17 Uhr 35 Aufträge erledigt (einige der Helferinnen und Helfer waren sogar noch an einem dritten Tag im Einsatz!!). Zu diesen Aufträgen gehörten Autoinnenräume reinigen, Unkraut jäten, Rasen mähen, einen Erdhügel im Garten verteilen, Sperrmüll, Altpapier/-glas und Elektroschrott wegfahren, einen Zaun setzen, bei einem Umzug helfen, Zimmer ausräumen, Garage aufräumen, Hecken und Bäume schneiden, Sträucher herausreißen, Bänke und Tische stellen sowie kehren. Die Kolpingjugendlichen haben zwei (bzw. drei) Tage auf ihre Freizeit verzichtet und ihre ehrenamtlichen Dienste den Bürgern der Gemeinden Illingen und Quierschied sowie dem Ort Heiligenwald zur Verfügung gestellt, um für diese Arbeiten Spenden zu sammeln, die gänzlich an den Verein „Hilfe durch Sport Quierschied e.V.“ weitergespendet werden. Dieser Verein bietet auf ehrenamtlicher Basis behinderten Kindern Reha-Maßnahmen an. Über 2500€ Spenden erhielten wir an den Aktionstagen, eine unglaubliche Summe!!

Allen Auftraggebern möchten wir danken, dass sie sich an der Aktion beteiligt haben. Allen Helferinnen und Helfern der Kolpingjugend ein überaus großes Lob für eine absolut erfolgreiche Solidaritätsaktion und für euer ehrenamtliches Engagement, das selbst den stärksten Regenschauern trotzte. Danken möchten wir natürlich auch unseren beiden Köchinnen Barbara Maurer und Susanne Augustat, ohne die wir die zweite Tageshälfte der Aktionstage nicht überstanden hätten.


Upgrade ... Unser Weg in die Zukunft

Der Zukunftsprozess des Kolpingwerkes "Kolping-Uprade ... unser Weg in die Zukunft" ist gestartet. Ihr seid alle dazu aufgerufen an der großen Mitgliederumfrage teilzunehmen. Der Fragebogen wurde mit dem letzten Kolpingmagazin verschickt, ihr könnt ihn aber auch ganz einfach online ausfüllen. Den Link dazu findet ihr hier.

Hier könnt ihr euch über den Zukunftsprozess des Kolpingwerkes Deutschland informieren.


Auch Teil II unserer JuLeiCa Schulung erfolgreich

Der zweite Teil unserer Juleica-Schulung fand vom 09.06. bis 11.06. im Haus Sonnental in Wallerfangen statt. Das Wochenende war von einer umfassenden Reflexion geprägt. Die Teilnehmer hatten zwischen der Schulungswoche und diesem Termin Zeit sich selbst auszuprobieren. Sie konnten sich dazu ein umfassendes Feedback einholen und planten, wie sie ihre Zeit als Gruppenleiter weiter gestalten wollten. Zudem spielten die Themen Prävention, grenzachtender Umgang miteinander und Partizipation eine große Rolle.

Wir wünschen allen Schulungsteilnehmern viel Erfolg auf ihrem Weg als Gruppenleiter!

Das Schulungsteam



Stellungnahme der KoJu DV Trier

Stellungnahme - als PDF zum Download
Stellungnahme download (PDF)

Auf der Diözesankonferenz der Kolpingjugend DV Trier im November 2015 wurde der Beschluss gefasst, eine Stellungnahme zur sogenannten Flüchtlingskrise zu verfassen.

Das Diözesanleitungsteam erarbeitete daraufhin Anfang diesen Jahres einen Entwurf und in einem breiten Beteiligungsverfahren wurde dieser an die Beauftragten für die Jugendarbeit bzw. an die gewählten Jugendvertreter vor Ort geschickt, mit der Aufforderung, sich in den Ortsgruppen mit dem Thema auseinanderzusetzen und ihre Meinungen und Äußerungen einzubringen. Die Rückmeldungen wurden anschließend in die Vorlage eingearbeitet, um so möglichst allen Gedanken gerecht zu werden. Daher können wir die vorliegende Stellungnahme heute im Namen der Kolpingjugend im Diözesanverband Trier veröffentlichen.

Mehr Infos dazu und die gesamte Stellungnahme zum runterladen gibt es unter "das ist uns wichtig".

Auf euren Wunsch hin, haben wir außerdem unterschiedlichste Materialien rund um das Thema Flucht und Asyl zusammengetragen, die euch hoffentlich eure Arbeit vor Ort etwas erleichtern können.