KoJu Aktuell

Teil I unserer JuLeiCa-Schulung erfolgreich beendet

Vom 17. Bis 22. April fand unsere Juleica-Schulung mit 9 hochmotivierten Jugendlichen in Wallerfangen statt.
Neben einigen theoretischen Inputs und vielen Übungen u.a. zu den Themen Leitung und Lebenswelten, Methoden, Spiritualität, Kommunikation und Konflikte, hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit sich selbst auszuprobieren. Sie planten eigene Gruppenstunden und führten diese dann mit der Gruppe durch. So konnten sie erleben, was es bedeutet in einem Team zu arbeiten und Verantwortung für Aktionen zu übernehmen. In einem rechtlichen Teil lernten die Jugendlichen alles, was ein Gruppenleiter über zur Durchführung von Freizeiten und Gruppenstunden wissen muss.

Egal ob Arbeitsphase, geistlicher Impuls oder gemütliches Beisammensein am Abend, die ganze Truppe war stets mit Freude und Elan bei der Sache. So ist im Laufe der Woche auch eine gemeinsame Flagge entstanden;-)
Wir freuen uns schon auf das Wochenende, vom 9. bis zum 11. Juni, an dem der zweite Teil unsrer Schulung stattfindet.

Das Schulungsteam


Kolpingjugenden Illingen & Fischbach-Camphausen mit Kolpingugendpreis ausgezeichnet

Über die Sozialaktion der Kolpingjugenden Fischbach-Camphausen und Illingen berichteten wir schon im Newsletter (10/2016). Nun wurde sie mit dem bundesweiten Kolpingjugendpreis ausgezeichnet! Am Samstagabend der Bundeskonferenz in Münster, die vom 17.-19.03.2017 stattfand, wurde der Preis den Vertretern der beiden Kolpingjugenden im feierlichen Rahmen verliehen.

Die Sozialaktion soll – ganz im Sinne Adolph Kolpings – Kinder und Jugendliche an handwerkliche Arbeiten rund um Haus und Hof heranführen und zugleich Geld erwirtschaften, welches an Bedürftige weitergegeben wird.

An den beiden Veranstaltungstagen 01.10. und 05.11.2016 nahmen ca. 20 Kinder und Jugendliche teil. Sie halfen durch verschiedenste Arbeiten in insgesamt 20 Haushalten und sammelten so über 1000 € an Spenden.
Man teilte sich in Gruppen auf, in denen jüngere und ältere Kolpingjugendliche (und sogar Erwachsene der Kolpingsfamilien) Hand in Hand die aufgetragenen Arbeiten erledigten. Dadurch konnten leichtere Aufgaben wie Auto reinigen, einkaufen, Unkraut jäten, aber auch anspruchsvollere Aufgaben wie die Renovierung eines Raumes gut bewältigt werden. Die dazu benötigten Werkzeuge und Gerätschaften wurden von dem jeweiligen Auftraggeber bereitgestellt.
Trotz des schlechten Wetters und den teils körperlich anstrengenden Arbeiten hatten die Teilnehmenden viel Spaß und freuten sich darüber, dass sie bedürftige Familien in Quierschied und eine Kindereinrichtung in Hüttigweiler mit den gesammelten Spenden unterstützen konnten.
Im Jahr 2017 soll diese Aktion wiederholt werden und dann wird auch die Kolpingjugend Heiligenwald dabei sein.

Wir, die Diözesanleitung der Kolpingjugend im DV Trier, empfinden die Sozialaktion von Grund auf als eine tolle Idee. Durch die Kooperation unserer beiden Ortsgruppen konnten der Gedanke Kolpings überörtlich gestärkt werden und Kontakte und Freundschaften entstehen. Außerdem halfen die Kinder und Jugendlichen vielen Menschen mit ihren Arbeiten und mit dem Erlös unterstützten sie gleichzeitig Hilfsbedürftige.

Daher haben wir die Sozialaktion der Kolpingjugenden Fischbach-Camphausen und Illingen vorgeschlagen und sind sehr stolz, dass diese tolle Aktion eine so große Ehrung durch den bundesweiten Kolpingjugendpreis 2017 erfahren durfte! Weiter so!

 


Stellungnahme der KoJu DV Trier

Stellungnahme - als PDF zum Download
Stellungnahme download (PDF)

Auf der Diözesankonferenz der Kolpingjugend DV Trier im November 2015 wurde der Beschluss gefasst, eine Stellungnahme zur sogenannten Flüchtlingskrise zu verfassen.

Das Diözesanleitungsteam erarbeitete daraufhin Anfang diesen Jahres einen Entwurf und in einem breiten Beteiligungsverfahren wurde dieser an die Beauftragten für die Jugendarbeit bzw. an die gewählten Jugendvertreter vor Ort geschickt, mit der Aufforderung, sich in den Ortsgruppen mit dem Thema auseinanderzusetzen und ihre Meinungen und Äußerungen einzubringen. Die Rückmeldungen wurden anschließend in die Vorlage eingearbeitet, um so möglichst allen Gedanken gerecht zu werden. Daher können wir die vorliegende Stellungnahme heute im Namen der Kolpingjugend im Diözesanverband Trier veröffentlichen.

Mehr Infos dazu und die gesamte Stellungnahme zum runterladen gibt es unter "das ist uns wichtig".

Auf euren Wunsch hin, haben wir außerdem unterschiedlichste Materialien rund um das Thema Flucht und Asyl zusammengetragen, die euch hoffentlich eure Arbeit vor Ort etwas erleichtern können.