KoJu Aktuell

Diözesankonferenz 2017

Vom 24. bis 26. November 2017 fand im Haus Sonnental in Wallerfangen unsere diesjährige Diözesankonferenz statt. Mit 25 Delegierten aus den Ortgruppen und Gästen verbrachten wir spannende 3 Tage. hier geht's direkt zu den Bildern.

Am Freitagabend hatten die Teilnehmer*Innen unserer JuLeiCa-Schulung noch einmal die Möglichkeit ihre eigene Arbeit zu reflektieren. Gleichzeitig lernten die restlichen Diko-Teilnehmer*Innen in einem sehr lustigen Spiel die Kolpingjugend, das Kolpingwerk und den BDKJ besser kennen. Der Samstagmorgen stand nach dem ersten Teil der Konferenz ganz unter dem Motto „Zukunftswerksatt“. In diesem Studienteil hatten die einzelnen Ortsgruppen die Gelegenheit sich über ihre jeweilige Zukunft in ihrer Kolpingjugend auszutauschen, Ideen zu spinnen und konkrete Pläne zu schmieden, aber auch Probleme oder Hindernisse zu erkennen. Davon ausgehend wurde am Nachmittag der Antrag „Zukunftswerkstatt“ von der Diözesankonferenz beschlossen. Die Diözesanleitung wird im März ein Wochenende anbieten, an dem die Ortsgruppen die Möglichkeit haben mit professioneller Begleitung und Coaching an Projekten und Visionen in der kommenden Zeit zu arbeiten. In weiteren Anträgen wurden die AGs Schulung und Werbung verlängert, unter der Voraussetzung, dass sich neue Mitglieder in den Arbeitsgruppen beteiligen. Außerdem wurde das „Erlebnispädagogische Wochenende“ vom letzten auf dieses Jahr verschoben.

Am Abend wurden Ariane und Melanie gebührend verabschiedet. Bei beiden lief in diesem Jahr die Amtszeit als Diözesanleiterinnen aus, sie bleiben in verschiedenen AGs und AKs der Diözesanebene aber weiterhin treu. Bei einer Weinprobe, begleitet mit Anekdoten aus der Zeit als DLerinnen und einem Pub-Quiz kam vor allem der Spaß nicht zu kurz. #awesomesaturdaynight #steilgehen

Unter dem Top Wahlen am Sonntagmorgen konnten junge engagierte Leute für die Vertretung auf Bundeskonferenzen und den Wahlausschuss gefunden werden. Leider unbesetzt bleiben in diesem Jahr drei Diözesanleiter- und zwei Vertretungsämter. Die Diözesanleitung berief Benedikt Storb für das kommende Jahr. So besteht die Diözesanleitung nun aus Maximilian Eckstein, Alexander Mayer (geistliche Begleitung) und Benedikt Storb.

Auch der BDKJ und das Kolpingwerk DV Trier waren am Sonntagmorgen vertreten, brachten Infos aus ihren Reihen mit und verabschiedeten Ariane und Melanie. Bevor die Konferenz geschlossen wurde, wurde unter „Verschiedenes“ das Jahresprogramm 2018 vorgestellt, darunter auch das bundesweite Jugendevent „Sternenklar“ und der Kolping-Zukunftsprozess „Upgrade“.

Die Diözesanleitung bedankt sich bei allen Teilnehmer*Innen der Diözesankonferenz 2017 für spannende und lebhaft Diskussionen und vor allem ihr Engagement!



Erklärfilm zur Synode

Mit diesem kleinen Erklärfilm möchten wir euch auf prägnante Art und Weise erläutern wie ihr euch in die Erkundungsphase der Pfarrei der Zukunft einbringen könnt, wie der Prozess verläuft und worauf es ankommt. Seid mit dabei, bringt euch ein und steht ein für Jugendverbandsarbeit im Bistum Trier!


Sozialaktion der Kojus Illingen, Fischbach & Heiligenwald

Am Samstag, dem 02.09.17, und am Samstag, dem 09.09.17, führten die Kolpingjugenden Fischbach, Heiligenwald und Illingen gemeinsam die Solidaritätsaktion „Helfen Sie uns, anderen zu helfen – Kolpingjugend für Menschen in Not“ durch. Die Aktion war ein Riesenerfolg!

Von den 36 helfenden Kindern (der jüngste Helfer war 11 Jahre!), Jugendlichen und jungen Erwachsenen der drei Kolpingjugenden haben die meisten an beiden Samstagen in der Zeit von 9 - 17 Uhr 35 Aufträge erledigt (einige der Helferinnen und Helfer waren sogar noch an einem dritten Tag im Einsatz!!). Zu diesen Aufträgen gehörten Autoinnenräume reinigen, Unkraut jäten, Rasen mähen, einen Erdhügel im Garten verteilen, Sperrmüll, Altpapier/-glas und Elektroschrott wegfahren, einen Zaun setzen, bei einem Umzug helfen, Zimmer ausräumen, Garage aufräumen, Hecken und Bäume schneiden, Sträucher herausreißen, Bänke und Tische stellen sowie kehren. Die Kolpingjugendlichen haben zwei (bzw. drei) Tage auf ihre Freizeit verzichtet und ihre ehrenamtlichen Dienste den Bürgern der Gemeinden Illingen und Quierschied sowie dem Ort Heiligenwald zur Verfügung gestellt, um für diese Arbeiten Spenden zu sammeln, die gänzlich an den Verein „Hilfe durch Sport Quierschied e.V.“ weitergespendet werden. Dieser Verein bietet auf ehrenamtlicher Basis behinderten Kindern Reha-Maßnahmen an. Über 2500€ Spenden erhielten wir an den Aktionstagen, eine unglaubliche Summe!!

Allen Auftraggebern möchten wir danken, dass sie sich an der Aktion beteiligt haben. Allen Helferinnen und Helfern der Kolpingjugend ein überaus großes Lob für eine absolut erfolgreiche Solidaritätsaktion und für euer ehrenamtliches Engagement, das selbst den stärksten Regenschauern trotzte. Danken möchten wir natürlich auch unseren beiden Köchinnen Barbara Maurer und Susanne Augustat, ohne die wir die zweite Tageshälfte der Aktionstage nicht überstanden hätten.


Upgrade ... Unser Weg in die Zukunft

Ab sofort könnt Ihr euch für eines von bundesweit 20 Regionalforen anmelden, die nach der Mitgliederumfrage ein wichtiger nächster Schritt in unserem Zukunftsprozess sind.
Alle Mitglieder sind gefragt, ihre Erfahrungen, Meinungen und Ideen in die Zukunft unseres Verbandes einzubringen.
Weil uns das wichtig ist, ist die Teilnahme kostenlos.
Hier kannst du dich für eines der Foren anmelden.

Termin in Trier: 14. April 2018, 10:30 bis 16:00 Uhr
Also: Seid dabei!

Hier könnt ihr euch über den Zukunftsprozess des Kolpingwerkes Deutschland informieren.


Stellungnahme der KoJu DV Trier

Stellungnahme - als PDF zum Download
Stellungnahme download (PDF)

Auf der Diözesankonferenz der Kolpingjugend DV Trier im November 2015 wurde der Beschluss gefasst, eine Stellungnahme zur sogenannten Flüchtlingskrise zu verfassen.

Das Diözesanleitungsteam erarbeitete daraufhin Anfang diesen Jahres einen Entwurf und in einem breiten Beteiligungsverfahren wurde dieser an die Beauftragten für die Jugendarbeit bzw. an die gewählten Jugendvertreter vor Ort geschickt, mit der Aufforderung, sich in den Ortsgruppen mit dem Thema auseinanderzusetzen und ihre Meinungen und Äußerungen einzubringen. Die Rückmeldungen wurden anschließend in die Vorlage eingearbeitet, um so möglichst allen Gedanken gerecht zu werden. Daher können wir die vorliegende Stellungnahme heute im Namen der Kolpingjugend im Diözesanverband Trier veröffentlichen.

Mehr Infos dazu und die gesamte Stellungnahme zum runterladen gibt es unter "das ist uns wichtig".

Auf euren Wunsch hin, haben wir außerdem unterschiedlichste Materialien rund um das Thema Flucht und Asyl zusammengetragen, die euch hoffentlich eure Arbeit vor Ort etwas erleichtern können.